Naturheilmittel

Naturheilmittel

 

Argan Öl

Die Eigenschaften von Arganöl (argania spinosa)

Arganöl ist seit Jahrhunderten Bestandteil traditioneller marokkanischer Lebensweise, Hautpflege und Ernährung. Es gilt von jeher als natürliches Lebenselexier, das die Abwehrkräfte des Körpers erhält und stärkt und die Schönheit bewahrt. Die Berber wissen um die besonderen Eigenschaften ihres Arganöls schon lange, ohne dessen Inhaltsstoffe genau zu kennen. Auf unseren zahlreichen Fahrten zu den Berberdörfern erzählten uns die Familien und marokkanische Ärzte immer wieder von den überraschenden Wirkungen, die ihr Arganöl hervorrufen kann.

Basierend auf den Forschungen des renommierten Phytopharmakologen Prof. Dr. Rachid Soulimani von der Universität Metz, Frankreich, von Prof. Robert Owen vom Deutschen Krebsforschungszentrum (DKFZ) in Heidelberg und der marokkanischen Professorin Zoubida Charrouf konnten die traditionell genutzten Eigenschaften von Arganöl in zahlreichen wissenschaftlichen Arbeiten belegt werden.

Leider ist es aus rechtlichen Gründen nicht möglich, hier näher auf die gesundheitsfördernden Eigenschaften von Arganöl einzugehen. Für interessierte Leser empfehlen wir die Veröffentlichungen in den Medien (siehe auch „Presse“) und das Buch von Dr. Peter Schleicher „Argan-Öl“. Wir können hier nur die besondere und einzigartige Zusammensetzung von Arganöl darstellen (die angegebenen Werte sind durchschnittliche Analysewerte):

Im Vergleich mit Olivenöl, Mandelöl oder Rapsöl verfügt Arganöl über die höchste Konzentration von lebenswichtigen Fettsäuren und Linolsäuren im natürlichen Verbund.

Arganöl hat eine ausgewogene Fettsäurezusammensetzung, die derjenigen von Sesamöl ähnelt. Die häufigsten Fettsäuren sind die einfach ungesättigte Ölsäure (syn. Oleinsäure C18:1, Omega 9)und die zweifach ungesättigte Linolsäure (C18:2, Omega 6) mit Anteilen von etwa 45% bzw. 35% sowie die gesättigt Fettsäuren Palmitinsäure (C16:0, 12% und Stearinsäure (C18:0, 5%). Die im Arganöl enthaltenen Glyceride setzten sich im wesentlichen zusammen aus 96% Triglyceride, 1,5 % Diglyceride und freie Fettsäuren sowie 0,3% Monoglyceride.

Der unverseifbare Anteil des Arganöls beträgt etwa 0,5-1,0% und besteht hauptsächlich aus Carotinoiden (37%), Tocopherolen (8%), Sterolen (20%) und Triterpenalkoholen (20%) und enthält somit eine beachtliche Menge biologisch aktiver sekundärer Pflanzenstoffe.

Squalen, das in den meisten Pflanzen nur in geringen Mengen vorkommt, ist im Arganöl in einer hohen Konzentration vertreten (320 mg/Liter).

Arganöl enthält ein Vielfaches an Tocopherolen als z.B. Olivenöl (Arganöl 620 mg/Liter im Vergleich zu 320 mg/Liter bei Olivenöl). Früher wurde Alpha-Tocopherol (75 mg/Liter), für die aktivste Vitamin-E-Form gehalten, doch neuere Studien haben die biologische Bedeutung des im Arganöl vorherrschenden Gamma-Tocopherols (75%) belegt. Gamma-Tocopherol ist ein wesentlich wichtigeres und effektiveres Antioxidant als Alpha-Tocopherol. Es wirkt noch besser anti-radikal.

Im Fokus der Wissenschaftler und Mediziner rücken immer mehr die Sterole des Arganöls, vor allem Schottenol (48% Anteil der Sterole) und Spinasterol (44% Anteil der Sterole). Kein anderes bisher bekanntes Pflanzenöl enthält eine solch bemerkenswerte Kombination verschiedener Sterole wie Arganöl.

Arganöl enthält die vier einfachen phenolischen Verbindungen Vanillinsäure, Ferulasäure, Tyrosol und Syringasäure in einer Gesamtkonzentration von etwas weniger als 4 mg/Liter: dies entspricht knapp der Konzentration der einfachen Phenole im Olivenöl.

Argand'Or Arganöl ist frei von Milchbestandteilen (Milcheiweiß und Milchzucker), Ei frei, Gluten frei, Hefe frei, für Diabetiker geeignet, streng natriumarm, frei von jeglichen Farb-, Aroma- und Konservierungsstoffen. Handgepresste Arganöle von Agand'Or sind 100% reine, unbehandelte Naturprodukte.

(Quelle: Argan d’Or http://www.argandor.de)

Schwarzkümmel
... Das goldene Öl der Pharaonen

Schwarzkümmel, lat. nigella sativa, ist eine Gewürzpflanze aus der Familie der Hahnenfußgewächse, die nicht mit Kümmel oder Kreuzkümmel verwandt ist. Nach der Blüte bildet diese Kulturpflanze mohnähnliche Kapseln in denen sich die Samenkörner, die sogenannten Schwarzkümmel, befinden. Hauptsächlich wird Schwarzkümmel im asiatischen und orientalischen Raum angebaut, wo er genügend Sonne zum Gedeihen findet. Schwarzkümmel gilt vielerorts als das erfolgreichste Naturheilmittel der vergangenen zehn Jahre.Im Orient wird das Öl seit mehr als 3000 Jahren als Gewürz und Heilmittel hoch geschätzt. Schon der islamische Prophet Mohammed schrieb in seinem Buch „Hadith“ den symbolisch gemeinten Satz: „Schwarzkümmel heilt jede Krankheit außer den Tod“.

Wirkungsweise

Laboruntersuchungen brachten ans Licht, dass die ungesättigten Fettsäuren der mohnähnlichen Schwarzkümmelsamen als Vorstufe für die Synthese unserer Körperstoffe Prostaglandin El und E2 dienen und somit direkt auf unser Immunsystem Einfluss haben.

(Quelle: Amazonas Naturproduke http://amazonas-products.com)

Öffnungszeiten
Montags: Ruhetag
Dienstags-Sonntags: 10.00 bis 18.00 Uhr
An allen Sonn- und Feiertagen von 10.00-18.00 Uhr
Unsere Webseiten:

facebook

logo
logo
logo
logo
logo
logo
logo
logo
So finden Sie zu uns:

Größere Kartenansicht
ArsMineralis, direkt an der deutsch-belgischen Grenze im Ardenner Cultur Boulevard

Wenn Sie aus Belgien anreisen und per GPS nach uns suchen, geben Sie bitte folgende Adresse in Ihr Navigationsgerät ein:

Hergersberg 4
4760 Büllingen

Wenn Sie aus Deutschland anreisen und per GPS nach uns suchen, geben Sie bitte folgende Adresse in Ihr Navigationsgerät ein:

Prümer Str. 55
53940 Losheim/Eifel.

Telefonnummern:

Tel: +32(0)80 54 87 29
Fax: +32(0)80 44 85 59
Tel: +49 (0)6557-92 06 30

Aktuelles Wetter:

eifelwetter